Polizei Düren

POL-DN: Fahrradfahrer wurde schwer verletzt

Jülich (ots) - Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto musste ein 72 Jahre alter Mann aus dem Stadtgebiet mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Rettungshubschrauber übernahm nach der notärztlichen Erstversorgung des Verletzten am Unfallort den Transport.

Der 72-Jährige war gegen 10:30 Uhr mit seinem Fahrrad mit Elektroantrieb auf dem Radweg entlang der Leo-Brandt-Straße unterwegs und wollte die Straße im Einmündungsbereich zur L 253 auf dem dortigen Radweg in Fahrtrichtung Innenstadt überqueren. Gleichzeitig befuhr ein 78-jähriger Jülicher mit seinem Wagen die Landstraße aus Richtung Jülich kommend, um nach links in die Leo-Brandt-Straße abzubiegen. Der Fahrer des Pkw wurde beim Abbiegevorgang offensichtlich durch die Sonne geblendet und übersah daher den Radler. Bei der anschließenden Kollision der beiden Fahrzeuge flog der ohne Helm fahrende Fahrradfahrer mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Autos und schlug anschließend auf der Fahrbahn auf.

Die Polizei weist im Zusammenhang mit diesem Verkehrsunfall wieder darauf hin, dass das Tragen eines Fahrradhelms insbesondere vor schweren Kopfverletzungen schützen kann.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: