Polizei Düren

POL-DN: Raub auf Jugendliche aufgeklärt

Düren (ots) - Am 16. Juni waren drei Jugendliche an der Grundschule in Gürzenich körperlich angegriffen und bestohlen worden. Die Polizei konnte jetzt drei Verdächtige ermitteln, die die Tat mittlerweile gestanden haben.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (16.06.2013) hatten sich drei Freunde im Alter von 14 und 16 Jahren an der Schule am Kommgartenweg aufgehalten, als plötzlich drei junge Männer hinzu kamen und sofort auf die Jugendlichen einschlugen. Während massive Schläge und Tritte ausgeteilt wurden, mussten die Opfer ihre Handys herausgeben, mit denen die drei bis dahin Unbekannten später in einem Auto flüchteten. Die Geschädigten mussten teilweise medizinisch versorgt werden und erstatteten später Strafanzeige bei der Polizei. Der mutmaßliche Name eines der Schläger konnte hierbei benannt werden, woraufhin die polizeilichen Ermittlungen in Gang gesetzt wurden.

Einem Bezirksdienstbeamten kam der erwähnte Name sehr bekannt vor, so dass er sich an den in Frage kommenden 16 Jahre alten Jugendlichen aus Linnich wandte. Dieser verhielt sich gegenüber dem Beamten so auffällig, dass der Verdacht gegen ihn wuchs. Nach weiteren Ermittlungen und der Beantragung eines Durchsuchungsbeschlusses für die Wohnräume des 16-Jährigen gab dieser in seiner Vernehmung zu, den Raub begangen zu haben. Auch seine beiden Mittäter, zwei 18 Jahre alte Heranwachsende aus Düren, konnten anschließend identifiziert und befragt werden. Sie sind ebenfalls geständig.

Die geraubten Mobiltelefone sind bislang nicht wieder aufgetaucht, dennoch müssen sich die drei jungen Männer, die bisher polizeilich noch nie in Erscheinung getreten waren und die nach ihren Vernehmungen wieder auf freien Fuß gesetzt wurden, nun wegen des gemeinschaftlich begangenen Straßenraubs verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: