Polizei Düren

POL-DN: Gestresst und abgelenkt über die Kreuzung

Unfallursächlich waren auch Stress und Telefonieren am Steuer

Düren (ots) - Zum zweiten Mal binnen weniger Tage ereignete sich im Stadtteil Arnoldsweiler an der Kreuzung Cormeillesstraße/Neusser Straße ein Verkehrsunfall, bei dem Menschen verletzt wurden.

Nachdem bereits am Montag ein Autofahrer nach einem Zusammenstoß zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste (siehe dazu Pressemeldung KPB Düren vom 04.06.2013), fällt die Bilanz eines Unfalls von Mittwochabend noch drastischer aus. Drei Verletzte und mindestens 35000 Euro Sachschaden sind das Resultat einer Kollision, die sich gegen 18:40 Uhr ereignet hat. Ein 31-Jähriger aus Niederzier hatte es beruflich sehr eilig, wie er später einräumte. Deswegen hatte er sich mehr auf sein Mobiltelefon konzentriert, als auf das Verkehrsgeschehen. Das hatte ihn abgelenkt, als er die Cormeillesstraße, von der Ellener Straße kommend, in Richtung "Auf dem Driesch" befuhr. Beim Überfahren der Kreuzung zur Neusser Straße missachtete er die Vorfahrt einer von rechts aus Richtung Ellen kommenden 36 Jahre alten Autofahrerin aus Düren. Der Geländewagen des Niederzierers und der Pkw der Dürenerin waren anschließend total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Das Verursacherfahrzeug war zudem von der Fahrbahn abgekommen und hatte einen Zaun zerstört.

Neben den beiden Fahrzeugführern musste auch die im Wagen mitfahrende neunjährige Tochter der 36-Jährigen durch den Rettungsdienst an Ort und Stelle versorgt und später ambulant im Krankenhaus behandelt werden. In die Rettungs- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle war, wie so oft, auch die Feuerwehr mit eingebunden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: