Polizei Düren

POL-DN: Auto landete auf der Seite

Aldenhoven (ots) - Zwei Autofahrer aus Aldenhoven wurden am Dienstagmittag bei einem Verkehrsunfall nahe Aldenhoven verletzt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf mindestens 7000 Euro geschätzt.

Kurz vor 13:00 Uhr hatte ein 33-jähriger Pkw-Fahrer die Straße "Am Alten Bahnhof" in Fahrtrichtung ortsauswärts befahren. An der Einmündung zur Landesstraße 136 hielt der Aldenhovener dann zunächst auch an, um den Querverkehr zu übersehen, wie er später mitteilte. Dann allerdings sei sein Wagen etwas nach vorne gerollt, was schließlich zum Zusammenstoß mit dem von links kommenden Auto eines 63 Jahre alten Mannes führte, der auf der L 136 in Richtung Jülich unterwegs war. Der war von der Kollision völlig überrascht. Sein Fahrzeug geriet infolge des Zusammenpralls heftig ins Schleudern, schaukelte sich bis zum Überschlag auf und blieb schließlich stark beschädigt auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Ein Verkehrszeichen wurde dabei mitbeschädigt.

Ersthelfern gelang es, den schwer verletzten 63-Jährigen aus seinem havarierten Wagen zu befreien und zu versorgen, bis der Rettungsdienst eintraf. Der Verletzte verblieb später stationär in einem Krankenhaus. Sein Wagen wurde durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geholt. Der 33-Jährige erlitt eher leichtere Verletzungen und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen; sein Pkw blieb bedingt fahrbereit.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten war die L 136 im Unfallbereich bis 14:20 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet. Wie so oft, leistete auch die örtliche Freiwillige Feuerwehr wichtige Hilfe bei notwendigen Maßnahmen vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: