Polizei Düren

POL-DN: Gesuchte verhielten sich auffällig

Düren (ots) - Die Polizei konnte am Montag zwei Haftbefehle vollstrecken, nachdem die gesuchten Personen durch ihr eigenes, strafwürdiges Verhalten selbst auf sich aufmerksam gemacht hatten.

Um 15:00 Uhr wurden Polizeibeamte zum Portal eines größeren Kaufhauses in der Wirtelstraße entsandt. Dort hatten zwei als Sicherheitspersonal beschäftigte Männer ein Pärchen angesprochen, das sich gemütlich und dauerhaft auf den Eingangsstufen niedergelassen hatte. Die Adressaten wurden aufgefordert, den Zugang zum Geschäft zu räumen.

Der Versuch, das Hausrecht auch an der Schwelle zu behaupten, führte dann aber zum offenen Streit. Ein 35-Jähriger mit Meldeanschrift in Düren wollte der Aufforderung nicht freiwillig nachkommen und untermauerte seine Weigerung mit dem Zücken eines Messers. Daraufhin kam es zur Rangelei des Pärchens mit dem Sicherheitspersonal. Der 35-Jährige und seine 31 Jahre alte Begleiterin, derzeit ohne festen Wohnsitz, handelten sich damit eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Bedrohung ein, zumal bedrohliche Äußerungen auch dann noch getätigt wurden, als die inzwischen verständigten Polizisten bereits vor Ort waren. Mit dem Messer wurde allerdings niemand verletzt. Dennoch wurde es sichergestellt. Bei den Personenüberprüfungen stellte sich heraus, dass die 31-Jährige bereits mit Haftbefehl gesucht wurde. Sie wurde anschließend einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Um 19:00 Uhr kam es zu einem Polizeieinsatz im Stadtcenter. Eine Angestellte in einem Drogeriemarkt hatte einen vermeintlichen Kunden beim Einstecken von Parfüm beobachtet. Mit unbezahlten Waren im Verkaufswert von knapp 130 Euro durchschritt der Beobachtete den Kassenbereich. Dann piepste auch noch der Alarm. Die Verkäuferin versuchte den Dieb aufzuhalten und stellte sich ihm immer wieder in den Weg. Der drückte die Frau jedoch wiederholt zur Seite und wäre wahrscheinlich entkommen, wenn nicht ein Unbekannter den Täter bis zum Hinzukommen des Sicherheitspersonals festgehalten hätte. Leider entfernte sich der Zeuge, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Seine Angaben sind für das Strafverfahren wichtig; er wird gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Die Polizei stellte die Personalien des 36 Jahre alten Diebes aus Heinsberg fest. Gegen den drogenabhängigen Mann, der wegen Eigentumsdelikten bereits häufiger in Erscheinung getreten ist, bestand zudem noch ein Haftbefehl, der inzwischen vollzogen worden ist. Obendrein wurde ein erneutes Strafverfahren gegen den Heinsberger eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: