Polizei Düren

POL-DN: Ampel zur Auswahl?

Düren (ots) - Für Verwirrung und einen daraus resultierenden Verkehrsunfall sorgte am Dienstagvormittag die Ampelschaltung an der Bundesstraße 56 in Höhe der Autobahnanschlussstelle. Drei Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 11:40 Uhr befuhren drei Pkw hintereinander die B 56 aus Richtung Düren kommend in Fahrtrichtung Jülich. Am Steuer des ersten Wagens saß ein 41-jähriger Mann aus Düren, der an der Kreuzung wie gewohnt auf die stationäre Lichtzeichenanlage achtete und aufgrund deren Rotlichts sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremste. Der hinter ihm fahrende 50 Jahre alte Dürener hingegen hatte sein Augenmerk auf die zusätzlich aufgestellte Baustellenampel gerichtet, die den Verkehr temporär regelte. Da diese grünes Licht zeigte, wurde der 50-Jährige vom Bremsvorgang seines Vordermannes völlig überrascht und schaffte es seinerseits nicht mehr, seinen Wagen ebenfalls rechtzeitig zum Stehen zu bringen. Genauso ging es dem dahinter fahrenden 57-jährigen Pkw-Fahrer aus Inden. Es kam zum unausweichlichen Unfall, bei dem der zweite Pkw auf den ersten aufgeschoben wurde.

Der entstandene Sachschaden an den Autos wird auf mindestens 10000 Euro geschätzt, alle drei Fahrzeuge wurden von der Unfallstelle abgeschleppt. Die drei Fahrzeugführer wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie ihre Verletzungen ambulant behandeln ließen.

Die für die Ampelanlagen zuständigen Firmen wurden über die für die Verkehrsteilnehmer uneindeutige Situation an der viel befahrenen Kreuzung informiert und mit einer Überprüfung beauftragt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: