Polizei Düren

POL-DN: Diebespaar schlenderte zum Autoaufbruch - Keine Navis im Auto lassen

Düren (ots) - Am Donnerstagabend wurden die Bemühungen der Polizei, die Autoaufbrüche im Bahnhofsumfeld zu reduzieren, mit der Festnahme eines diebischen Pärchens belohnt.

Nach wie vor werden Diebe von achtlos in geparkten Wagen zurück gelassenen Navigationsgeräten magisch angezogen. Die Geräte sind nicht nur relativ leicht zu stehlen, sondern offenbar auch gut wieder zu veräußern, was den Reiz für die Täter erhöht.

Im Rahmen von innerstädtischen Überwachungsmaßnahmen war kurz nach 22:00 Uhr ein vertraut schlenderndes Paar in den Fokus der Ermittler geraten. Das bei der Polizei wegen zahlreicher Eigentums- und Drogendelikte bereits bekannte Pärchen bewegte sich nur scheinbar turtelnd auf der Fritz-Erler-Straße im Umfeld des Kinocenters. Dort hatte man sich einen abgestellten Wagen ausgeguckt, in dem ein verlockend hinterlassenes Navigationsgerät ausbaldowert worden war. Kurz vor dem Auto endete dann der aufgesetzte Tarnungsflirt. Während er sich klein machte, die Seitenscheibe zerschlug und das Navi von der Windschutzscheibenhalterung nahm, schlenderte sie zeitgleich an ihm vorbei. Nur wenig später wurde das Paar von der Polizei festgenommen. In seiner Jackentasche befand sich das Diebesgut. Bei ihr kam ein Tütchen mit Drogen zum Vorschein.

Der 32 Jahre alte Mann aus Düren und seine 38-jährige Komplizin wurden festgenommen. Bis vor kurzem hatten sie noch Haftstrafen verbüßt. Am heutigen Tag werden sie erneut dem Haftrichter vorgeführt.

Die Polizei appelliert zum wiederholten Mal: Lassen Sie keine mobilen Navigationsgeräte oder Teile davon im Auto zurück. Der Diebstahl ist übrigens regelmäßig auch nicht versichert.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: