Polizei Düren

POL-DN: Sehr dumm gelaufen und auch noch unverbesserlich

Düren (ots) - Ohne Fahrerlaubnis und mit drei Haftbefehlen im Gepäck einem Polizeifahrzeug die Vorfahrt genommen. Dieses Missgeschick gelang einem 24 Jahre alten Dürener am Mittwochvormittag.

Der Betroffene war gegen 10:20 Uhr mit einem Pkw auf der Alten Jülicher Straße unterwegs. In Höhe der Joachimstraße missachtete er die Vorfahrt eines Streifenwagens der Polizeiwache Düren. Damit begann das Unglück für den Mann. Die Beamten kontrollierten den Autofahrer und stellten schnell fest, dass er keine gültige Fahrerlaubnis zum Führen eines Kraftfahrzeugs besitzt. Außerdem ergab die Überprüfung des Düreners, dass dieser mit drei Haftbefehlen von den Staatsanwaltschaften Aachen und Köln zur Strafvollstreckung gesucht wurde. Neben einer Verurteilung wegen eines Körperverletzungsdelikts lagen den beiden anderen Suchnotierungen Urteile wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu Grunde.

Doch der 24-Jährige hatte dennoch Glück in seinem Unglück. Ein Verwandter konnte ihn bei der Polizei wieder auslösen, weil dieser die Summe von fast 6000 Euro für die Bezahlung der angeordneten Geldstrafen aufbringen konnte. Ansonsten hätte er einen Sommer lang oder für genau 199 Tage hinter Gitter gemusst.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: