Polizei Düren

POL-DN: Ein Roller, drei Straftaten und ein Tatverdächtiger

Jülich (ots) - Gleich drei Vergehen werden einem 18-Jährigen aus Jülich zur Last gelegt, nachdem Polizeibeamte ihn und seinen fahrbaren Untersatz einer Kontrolle unterzogen hatten.

Am Mittwoch, gegen 18:00 Uhr, bemerkte ein Polizeibeamter einen augenscheinlich schneller als mit den erlaubten 25km/h fahrenden Roller auf der Neusser Straße. Der Fahrer hielt kurz darauf selbstständig an, stellte das Zweirad ab und konnte wenig später durch weitere Polizeibeamte kontrolliert werden. Es stellte sich heraus, dass das am Kleinkraftrad angebrachte Kennzeichen aus dem Jahr 2003 stammte und somit aktuell kein Versicherungsschutz für das Fahrzeug besteht. Weiterhin konnte der 18 Jahre alte und den Polizisten bereits bestens bekannte Mann weder einen Führerschein noch eine Prüfbescheinigung vorlegen, da er diese Berechtigungen nie erworben hatte. Am rechtmäßigen Erwerb des Motorrollers entstanden ebenfalls Zweifel, nachdem eine Überprüfung ergab, dass das Zweirad bereits am 15. März 2012 durch seinen eigentlichen Besitzer als gestohlen gemeldet worden war.

Die Polizeibeamten stellten das Krad sicher. Gegen den Heranwachsenden, den die zahlreichen Tatvorwürfe relativ unbeeindruckt ließen, wurde ein umfangreiches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: