Polizei Düren

POL-DN: Überfall ist geklärt: Räuber sind noch minderjährig

Düren (ots) - Noch sehr jung, aber ziemlich abgebrüht, sind die Beschuldigten, die nach dem bisherigen Stand der polizeilichen Ermittlungen am vergangenen Freitag einen bewaffneten Überfall auf einen Kiosk im Grüngürtel hingelegt hatten.

Wie berichtet (siehe dazu Pressemeldung KPB Düren vom 21.04.2012), ereignete sich am 20. April 2012 ein Raubdelikt auf einen Kiosk an der Ecke Grüngürtel/Freiheitsstraße, bei dem um 18:00 Uhr zwei maskierte Unbekannte eine Beschäftigte unter Vorhalt einer Waffe sowie eines Messers genötigt hatten, Bargeld heraus zu geben. Zudem hatten sie Zigaretten erbeutet.

Durch Hinweise aufmerksamer Zeugen der Tat, welche die Flucht beobachtet hatten, konnten dann recht schnell weitere Ermittlungsansätze erlangt werden, die bereits am Dienstag zur temporären Festnahme einer fünfköpfigen Tätergruppe führten. Die Beteiligten räumten die Tat inzwischen weitestgehend ein. Während zwei Jugendliche den Raub durchzogen, standen andere Schmiere und waren später auch an der Aufteilung der Beute beteiligt.

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen gegen die im Stadtgebiet Düren wohnhaften Jugendlichen, die alle erst zwischen 14 und 16 Jahre alt sind, zeichnet sich inzwischen ab, dass sie die Tat von langer Hand geplant und in strukturierter Aufgabenzuweisung durchgezogen haben.

Auch aus Sicht der Polizei muss die fast professionelle Vorbereitung und dann auch die rücksichtslose Durchführung des Delikts als erschreckend bezeichnet werden. Dies insbesondere auch darum, weil dabei Jugendliche am Werk waren, die gerade mal dem Kindesalter entwachsen sind.

Die Polizei konnte Teile der Bewaffnung und Beute sicherstellen. Trotz der mit der Tat einher gehenden hohen Strafandrohung, wurden die Beschuldigten nach vorläufigem Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wieder in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten zurück geführt.

Das Strafverfahren dauert jedoch an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: