Polizei Düren

POL-DN: Lkw und Bus kamen nicht unbeschädigt aneinander vorbei

Jülich (ots) - Auf der Kreisstraße 11 zwischen den Ortschaften Merzenhausen und Freialdenhoven ereignete sich am Donnerstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem einer der beteiligten Autofahrer leicht verletzt wurde und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 3500 Euro entstand.

Nach dem Ergebnis der polizeilichen Unfallaufnahme befuhr ein 47 Jahre alter Mann aus Linnich mit einem Kraftomnibus die etwa 5,20 Meter breite K 11 von Merzenhausen in Fahrtrichtung Freialdenhoven. Als ihm der von einem 55-Jährigen aus Aldenhoven gesteuerte Lkw entgegen gefahren kam, kam es zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge. Dabei geriet der linke Außenspiegel des Lastwagens gegen die linke Ecke der Frontscheibe am Bus. Der Spiegel wurde dadurch nach innen geklappt und zerschlug die Dreiecksscheibe an der Fahrertür. Durch die dabei entstandenen Glassplitter zog sich der Aldenhovener Verletzungen im Gesicht zu.

Beide beteiligten Fahrer gaben an, nicht über die Mittellinie hinaus gefahren zu sein. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats insbesondere hinsichtlich der Verursacherfrage dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: