Polizei Düren

POL-DN: Schulwegunfall - Mädchen wurde verletzt

Jülich (ots) - Auf dem Weg zur Schule war am Donnerstagmorgen eine Schülerin aus Jülich an einem Unfall beteiligt. Sie wurde verletzt und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Um 07:30 Uhr befuhr eine elfjährige Radfahrerin zunächst den kombinierten Geh-/Radweg der Römerstraße aus Richtung Schlossstraße kommend. Als das Mädchen dann die Große Rurstraße an der beampelten Furt überqueren wollte, um anschließend auf der Römerstraße weiter stadtauswärts zu radeln, kam es zum Unfall.

Ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Stolberg hatte die Römerstraße stadteinwärts befahren und sich an der beampelten Kreuzung zur Großen Rurstraße als Linksabbieger eingeordnet. Während des Abbiegevorgangs hatte er dann allerdings das über die Straße querende, ihm entgegenkommende Mädchen übersehen. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurden später Anstoßstellen in der Mitte der Pkw-Front und an der linken Tretkurbel des Rades festgestellt.

Dennoch hatte das Mädchen Glück im Unglück. Schwerwiegendere Verletzungen waren nicht entstanden.

Auch dieser Unfall ist der Polizei einen bereits wiederholten Appell wert: Ein Schutzhelm und helle, reflektierende Bekleidung oder Westen helfen Schulkindern, sicherer mit dem Rad zur Schule und unversehrt wieder nach Hause zu kommen!

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: