Polizei Düren

POL-DN: Langfinger von Kaufhausdetektiven gestellt

Düren (ots) - Gegen eine 25 Jahre alte Frau und zwei 21 und 22 Jahre alte Männer ermittelt die Polizei seit Montag wegen Ladendiebstahls. Sie stehen im Verdacht, in mehreren Fällen zum Nachteil eines Dürener Kaufhauses Schmuck und Kosmetika im Wert von mindestens 2500 Euro entwendet zu haben.

Die Tatverdächtigen, die teilweise in Düren wohnhaft sind, waren den Detektiven des in der Fußgängerzone liegenden Geschäfts bereits seit Mitte der vergangenen Woche aufgefallen. Nach dem vermutlichen Diebstahl von ausgelegten Gegenständen konnte das Trio aber jeweils flüchten, bevor die Angestellten einschreiten konnten. Am Montagmittag erschienen die Verdächtigen dann erneut in dem Warenhaus. Dieses Mal hatten sie die Rechnung allerdings ohne die aufmerksamen Aufpasser gemacht.

Nach den bisherigen Feststellungen, die durch Videoaufnahmen des geschädigten Unternehmens unterstützt werden, dürften die Beschuldigten für den Diebstahl von insgesamt mehr als 30 Ringen aus Gold und eine bestimmte Sorte eines Parfüms in Frage kommen.

Die mutmaßlichen Diebe wurden vorläufig festgenommen. Sie mussten nach den polizeilichen Vernehmungen wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: