Polizei Düren

POL-DN: Großes Tier im Garten

Kreuzau (ots) - Bevor sich ein Wildschwein am Mittwochnachmittag wieder in den Wald zurück ziehen konnte, sorgte es für Aufregung und auch ein wenig Panik bei den Anwohnern im südlichen Ortskern und im Bereich der Landstraße zwischen Kreuzau und Drove.

Kurz nach 15:00 Uhr meldete sich eine Bewohnerin des Neubaugebietes am Sportplatz über den Notruf bei der Einsatzleitstelle der Polizei und teilte mit, dass ein großes Tier durch mehrere Gärten hetzt und Schäden hinterlässt. Der Verursacher dafür konnte schnell als ausgewachsenes Wildschwein ausgemacht werden, das sich offenbar bei der Nahrungssuche durch den möglicherweise bereits vorhandenen Weihnachtsduft auf die falsche Fährte hatte bringen lassen. Das Borstenvieh sorgte schließlich dafür, dass Zäune und Holztore und sogar das Glas von Terrassentüren zu Bruch gingen. Beim Wechseln der Straßenseite legte sich der Paarhufer noch mit einem Lkw an, dessen Stoßstange dabei ramponiert wurde. Davon vollkommen unbeeindruckt, setzte der Schwarzkittel seinen Weg durch mehrere Gärten im Wohngebiet "Kleierde" fort, bevor er dann im nahen Wald wieder verschwand.

Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Kreuzau erschienen vor Ort, um die durch das Waldtier verursachten Schäden in Augenschein zu nehmen.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: