Polizei Düren

POL-DN: Unfallserie im Gemeindegebiet

Hürtgenwald (ots) - Insgesamt drei Verkehrsunfälle mit Verletzten ereigneten sich am Dienstag im Tagesverlauf auf der B 399. Sechs beteiligte Personen wurden dabei unterschiedlich schwer verletzt.

Gegen 11:40 Uhr befuhr ein 72 Jahre alter Dürener mit seinem Wagen die Bundesstraße in Fahrtrichtung Vossenack. Als er sich in Höhe der Ortslage Gey befand, wollte ein 87-jähriger Mann die B 399 von Gey in Fahrtrichtung Straß überqueren. Dabei missachtete dieser die Vorfahrt des 72-Jährigen.

Beim anschließenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 25000 Euro entstand, erlitt der Unfallverursacher schwere Verletzungen, die einen stationären Krankenhausaufenthalt erforderlich machten. Seine Beifahrerin sowie der Dürener und dessen Mitfahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu, bei denen eine ambulante Behandlung ausreichend war.

Um 15:30 Uhr setzten sich die Unfallereignisse in Kleinhau fort.

Zu dieser Zeit musste ein 49 Jahre alter Busfahrer aus Merzenich wegen eines plötzlich abbiegenden Autos auf der Kreuzstraße mit seinem Omnibus eine Vollbremsung durchführen. Eine kurz davor von ihrem Sitz aufgestandene 71 Jahre alte Frau aus Hürtgenwald stürzte dadurch im Mittelgang zu Boden und musste schließlich vom Rettungsdienst zu einer ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Nur wenig später, um 16:05 Uhr, wurde ein 44 Jahre alter Kradfahrer aus Düren ebenfalls auf der Kreuzstraße in Kleinhau zum Unfallopfer. Während seiner Fahrt in Richtung Düren wurde er von dem Wagen einer 35-Jährigen aus dem Gemeindegebiet zu einer Notbremsung gezwungen, weil diese vor ihm ihr Fahrzeug auf der Straße wendete und den Motorradfahrer dabei übersehen hatte. Dieser stürzte beim Bremsvorgang zu Boden und rutschte mit dem Zweirad gegen den Pkw der Frau. Mit der dabei erlittenen Armverletzung wollte er später selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: