Polizei Düren

POL-DN: Ein Fahrradfahrer flog durch die Luft

Düren (ots) - So schilderte ein Zeuge gegenüber Polizeibeamten das Unfallgeschehen, das er am Donnerstagabend auf der Zollhausstraße beobachtete.

Gegen 19:35 Uhr fuhr ein 19 Jahre alter Mann mit seinem Pkw auf der Zollhausstraße aus Richtung Innenstadt kommend in Fahrtrichtung stadtauswärts. Rechts neben ihm befand sich ein Radfahrer, der den dortigen Fahrradstreifen in gleicher Richtung befuhr. Kurz vor der Einmündung der Berta-Timmermann-Straße wechselte der Radler plötzlich auf die Fahrbahn, wo er den Wagen des 19-jährigen Düreners touchierte. Hierdurch wurde der 22 Jahre alte Radfahrer über die Motorhaube des Autos auf die Straße geschleudert und blieb in einigen Metern Entfernung vor dem Fahrzeug des Zeugen liegen, der die Zollhausstraße in entgegen gesetzter Richtung befuhr.

Der aus Langerwehe stammende Zweiradfahrer wurde mit Verletzungen im Bereich des Armes und Kopfes mit einem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Ob die zum Unfallzeitpunkt von ihm getragenen Kopfhörer dazu beitrugen, dass er den Pkw seines Unfallgegners nicht bemerkt hatte, müssen nun die weiteren Ermittlungen des Verkehrskommissariats der Polizei klären.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: