Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Vettweiß (ots) - Ein aufmerksamer Vettweißer hat am Sonntagnachmittag nicht gezögert, sondern gehandelt. Nur durch seinen sofortigen Hinweis an die Polizei konnten unmittelbar am Tatort zwei Einbrecher festgenommen werden, die das Diebesgut noch in den Taschen hatten.

Kurz vor 15:30 Uhr informierte der Zeuge die Polizei über eine mehr als nur verdächtige Beobachtung. Zwei junge Männer hatten sich am helllichten Tag an die Rückseite eines Hauses in der Gereonstraße begeben und dort an einem Fenster gehebelt. Anschließend waren sie in das Domizil eingestiegen.

Dank des erhaltenen Notrufes konnten sich mehrere Polizeibeamte schnellstmöglich auf den Weg zum Einsatzort machen, während die Einbrecher drinnen das Haus nach Diebesgut durchsuchten. Als die erste Funkstreifenbesatzung eintraf, erkannten die Beamten durch die gläserne Haustür, dass die Täter in Richtung Garten davon liefen. Obwohl die Eindringlinge Vorsprung hatten, gelang es den Beamten, zunächst einen der Davonlaufenden im Garten des Hauses zu stellen und zu fesseln. Währenddessen machte sich der zweite Täter an die Flucht, konnte aber wenig später durch weitere hinzu gekommene Polizisten auf der Kreisstraße 28 festgenommen werden.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei 16 und 18 Jahre alte Ost-Europäer. Der Jüngere hatte bei seiner Festnahme ein aus dem Haus mitgenommenes Mobiltelefon sowie Tatwerkzeug noch bei sich. Die dringend Tatverdächtigen wurden einer Polizeiwache zugeführt. Nach weiteren polizeilichen Ermittlungen steht für die Polizei fest, dass der 18-Jährige für mindestens sieben weitere Wohnungseinbrüche in unserem Kreisgebiet, alle in diesem Jahr, als Tatverdächtiger in Frage kommt. In drei Fällen konnten dem Mann jeweils am Tatort gesicherte DNA-Spuren zugeordnet werden. Der 18-Jährige, der keinen festen Wohnsitz in der BRD hat, wird heute noch dem Haftrichter vorgeführt.

Der bislang der Polizei noch nicht bekannte 16-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

Die Ermittlungen dauern an.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: