Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Omnibus ausgebremst - ein Leichtverletzter

      Düren (ots) - 001011 -3- (Düren) Omnibus ausgebremst - ein
Leichtverletzter

    Düren - Dienstagmorgen, gegen 10.00 Uhr, stand ein 31-Jähriger aus Jülich mit einem Gelenkbus an der Bushaltestelle in Höhe der Schöllerstraße Nr. 40. Er hielt auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Jülich. Die Warnblinkanlage des Busses war eingeschaltet. Nachdem Fahrgäste aus- bzw. eingestiegen waren, fuhr der Fahrer an. Hierbei wurde er von einem Lkw mit Anhänger überholt. Als der Lkw-Fahrer den Bus mit der Hälfte seines Fahrzeuges überholt hatte, scherte er ohne Betätigung des rechten Blinkers auf die rechte Fahrspur ein. Hierbei kam es zum Zusammenstoß, obwohl der Busfahrer stark abbremste. Der Lkw-Fahrer setze seine Fahrt mit unverminderter Geschwindigkeit in Richtung Jülich fort. Hierbei überfuhr er den Fußgängerüberweg bei Rotlicht.     Durch den Anstoß und das Bremsmanöver verletzte sich der Busfahrer leicht. Er wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen. Fahrgäste wurden keine verletzt.     Die Ermittlungen nach dem flüchtigen Lkw-Fahrer werden auf Grund des abgelesenen Kennzeichens geführt. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: