Polizei Düren

POL-DN: (Düren/Aldenhoven) Trunkenheitsfahrten

      Düren (ots) - 000713 -5- (Düren/Aldenhoven)
Trunkenheitsfahrten

    Düren - Mittwochabend, gegen 23.25 Uhr, wurde ein 31-Jähriger aus Düren von der Polizei überprüft, als er mit seinem Pkw aus einer Parkbucht des Parkplatzes in der Straße «Am Wehr» herausfahren wollte und beim Erscheinen des Streifenwagens wieder in die Parkbucht zurück fuhr. Die Beamten stellten in seiner Atemluft Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen AAK-Wert von 0,30 mg/l (0,60 Promille). Auf der Hauptwache in Düren wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

    Düren - In der Nacht zu Donnerstag, gegen 00.15 Uhr, befuhr eine 59-Jährige aus Düren mit ihrem Pkw die Straße «Zur Mühlenau» in Richtung Cornetzhof. Hierbei versuchte die Besatzung eines Streifenwagens mehrfach den Pkw anzuhalten. Doch die Anhaltezeichen wurden ignoriert. Auf der Kapellenstraße gelang es den Beamten schließlich den Pkw anzuhalten. Bei der Überprüfung der Fahrerin stellten die Beamten in ihrer Atemluft Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen AAK-wert von 0,51 mg/l.(1,02 Promille). Auf der Hauptwache in Düren wurde ihr vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen.

    Aldenhoven - Nach Zeugenaussagen befuhr am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, eine 37-Jährige aus der Gemeinde Aldenhoven mit ihrem Pkw in Schlangenlinien die Kapuziner Straße. Anschließend fuhr sie auf ein Tankstellengelände, wobei sie von Zeugen angesprochen wurde. Dem Tankstellenpächter gelang es die Fahrzeugschlüssel der alkoholisierten Fahrerin einzubehalten. Als die verständigten Beamten an der Tankstelle eintrafen, hatte sich die 37-Jährige bereits zu Fuß entfernt. Auf der Kapuzinerstraße konnten die Beamten schließlich die Fahrerin aufgreifen und überprüfen. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen AAK-Wert von 1,31 mg/l (2,62 Promille). Ihr wurde auf der Hauptwache in Jülich eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. (Weiß)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: