Polizei Düren

POL-DN: Raub auf nächtlicher Straße

Jülich (ots) - Die Polizei fahndet nach zwei noch unbekannten Räubern, die in der Nacht zum Samstag in der Innenstadt zwei Jugendliche auf dem Nachhauseweg durch Gewalteinwirkung zur Herausgabe von Wertsachen genötigt haben.

Wie die beiden geschädigten 17-Jährigen aus Aldenhoven und Jülich der Polizei unmittelbar nach der Tat mitteilten, waren sie um kurz nach 03.00 Uhr gemeinsam von der Artilleriestraße auf die Kommstraße gegangen. Dort wurden sie plötzlich von zwei Unbekannten überrascht, die von hinten auf sie zukamen und sofort durch Faustschläge die Ernsthaftigkeit ihres Ansinnens untermauerten. Die gewaltbereiten und entschlossen vorgehenden Täter forderten die Herausgabe von Wertgegenständen und hatte auch keine Hemmungen, ihre Opfer zu durchsuchen. Anschließend flüchteten sie mit einem geraubten Mobiltelefon sowie zwei kleineren Geldbeträgen, die sie den beiden bei der Tat leicht verletzten Jugendlichen abgenommen hatten.

Eine sofort durch die Polizei veranlasste Fahndung nach den Tätern verlief bislang ohne Erfolg. Die beiden Heranwachsenden, deren Alter die Geschädigten auf 16 bis 21 Jahre schätzten, waren zur Tatzeit mit dunklen Winterjacken bekleidet. Während der Kleinere und augenscheinlich Jüngere auf eine Körperlänge von etwa bis zu 170 cm geschätzt wird, ist der älter wirkende Täter mit etwa mindestens 180 cm deutlich größer. Beide hatten während des Raubes die Kapuzen und zusätzlich jeweils eine Mütze über den Kopf gezogen.

Die Polizei bittet dringend um sachdienliche Hinweise auf mögliche Tatverdächtige an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: