Polizei Düren

POL-DN: Seniorin beim Mittagsschlaf gestört

Düren/Kreuzau (ots) - Eine 93 Jahre alte Frau vertrieb am Montagmittag einen Dieb aus ihrem Haus. Die anschließende Fahndung der Polizei blieb bisher jedoch ohne Erfolg.

Gegen 12.45 Uhr hatte sich die Seniorin in ihrem Wohnhaus in der Straße "Im Dröhl" auf ein Sofa zum Ruhen hingelegt. Bereits nach kurzer Zeit hörte sie verdächtigte Geräusche aus dem Bereich der Hauseingangstür. Als sie dort nachschauen wollte, kam ihr ein schlanker, etwa 180 cm großer Mann, der eine schwarze Mütze auf dem Kopf trug, bereits in ihrer Diele entgegen gegangen. Der Unbekannte ergriff nun sofort die Flucht, ohne etwas gestohlen zu haben. Wie sich wenig später bei der polizeilichen Tatortaufnahme heraus stellte, hatte er den Schlosszylinder der Tür beschädigt und dadurch den Flur betreten können.

Ebenfalls zur Mittagszeit wurde auch ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in Düren an der Kuhbrücke verübt. Hier erbeuteten die noch unbekannten Täter einen Taschenuhr sowie eine Herrenarmbanduhr.

Wer verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen an den beschriebenen Örtlichkeiten gemacht hat, wird dringend gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: