Polizei Düren

POL-DN: Dürenerin nach Wohnungsbrand ins Krankenhaus

Düren (ots) - Bei einem Brand in einer Wohnung atmete eine 22 Jahre alte Dürenerin in der Nacht zum Mittwoch gefährliches Rauchgas ein. Sie musste zur stationären ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Kurz vor 02.30 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienste zu einem Mehrfamilienhaus in die Schoellerstraße entsandt. Dort war in einer Etagenwohnung ein Feuer ausgebrochen. Die Wohnungsinhaberin hatte den Brand gerade noch rechtzeitig bemerkt, um sich selbst ins Freie bringen zu können. Sie machte auch Wohnungsnachbarn auf das Feuer aufmerksam und gemeinsam wartete man vor der Tür das Eintreffen der Rettungsdienste ab. Die Feuerwehr musste die Zugangstür zur betroffenen Wohnung aufbrechen, konnte dann aber die Flammen löschen. An der Wohnungseinrichtung war dennoch ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden.

Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt. Nach den ersten Ermittlungen kann derzeit hinsichtlich der Brandursache davon ausgegangen werden, dass die 22-Jährige vor dem Zubettgehen eine Kerze auf einer Fensterbank entzündet hatte, dann aber eingeschlafen war.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: