Polizei Düren

POL-DN: Fahrer aus brennendem Pkw befreit

Niederzier (ots) - Mit sehr schweren Brandverletzungen musste am Mittwochvormittag ein 62 Jahre alter Autofahrer aus Niederzier zur stationären Intensivversorgung in ein Klinikum transportiert werden. Der Mann war durch hinzu kommende Verkehrsteilnehmer auf der Tagebaurandstraße aus seinem von der Fahrbahn abgekommenen Pkw befreit worden.

Nach dem bisherigen Stand der polizeilichen Ermittlungen hatte der 62-Jährige gegen 11.40 Uhr mit einem als Lkw zugelassenen Kastenwagen die L 264 von Niederzier in Fahrtrichtung Ellen befahren. In Höhe der Ortslage Ellen, zwischen den Einmündungen Forstweg und der K 50, wurde der Wagen dann durch Verkehrsteilnehmer brennend im linken Straßengraben entdeckt. Die Hinzukommenden, die das Abkommen von der Fahrbahn jedoch nicht beobachtet hatten, befreiten den Fahrer sofort aus dem in Flammen stehenden Fahrzeug, leisteten Erste-Hilfe und riefen umgehend die Rettungsdienste hinzu. Nach notärztlicher Erstbehandlung wurde der Schwerstverletzte durch einen Rettungshubschrauber in eine fachärztliche Klinikbehandlung verbracht. Das im Front- und Innenbereich ausgebrannte Kfz wurde sichergestellt.

Derzeit ist noch völlig unklar, welche Umstände zu dem tragischen Geschehen führen konnten. Die Ermittlungen, ob letztlich ein Unfall oder ein technischer Defekt ausschlaggebend für den Brand war, dauern an.

Sollte es Zeugen des Ereignisses geben, so werden diese dringend gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: