Polizei Düren

POL-DN: Rollstuhlfahrer verursachte Lackschäden

Düren (ots) - Etwa 1.000 Euro beträgt der Schaden, den eine 41 Jahre alte Autofahrerin aus Düren am Montagmittag an ihrem Pkw feststellen musste. Als Verursacher kommt ein Rollstuhlfahrer in Frage, der sich unerkannt entfernen konnte.

Die Geschädigte hatte ihren Wagen gegen 12.35 Uhr auf einem Parkstreifen an der Nordstraße im Stadtteil Birkesdorf abgestellt. Beim Verlassen eines Gebäudes bemerkte sie dann einen Mann, der in einem Rollstuhl saß und damit versuchte, zwischen einem Bauzaun und ihrem Pkw hindurch zu kommen. Dabei verkeilte er sich aber mit seinem Fahrzeug und hinterließ mehrere Lackkratzer an der Beifahrertür. Anschließend entfernte sich der Mann über den Gehweg in Richtung Dorfstraße, ohne dass die 41-Jährige ihn aufhalten konnte.

Er wird beschrieben als etwa 65 Jahre alter Mann mit grau-weißen Haaren. Er trug ein schwarzes Cape, eine blau-schwarze Regenjacke und eine schwarze Stoffhose.

Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: