Polizei Düren

POL-DN: In den Kastenwagen gedrückt

Merzenich (ots) - Eine 36 Jahre alte Geschädigte erstattete nachträglich bei der Polizei eine Strafanzeige gegen Unbekannt, weil sie bei einer Körperverletzung zu ihrem Nachteil eine Handverletzung erlitt, die einen operativen Eingriff zur Folge hat.

Die Frau aus Merzenich hielt sich am Samstag, dem 5. September 2009, auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes am Valdersweg auf. Hier belud sie gegen 16.00 Uhr ihren Kastenwagen, der auf dem Parkplatz etwas abseits von anderen Fahrzeugen abgestellt war. Plötzlich wurde sie von hinten in den geöffneten Kofferraum geschubst. Dabei blieb sie mit einem Daumen in einem Getränkekasten hängen, so dass es zu einer Verletzung kam. Bei einem späteren Arztbesuch erhielt sie die Nachricht, dass der Daumen zwar nicht gebrochen ist, aber zur Stabilisierung des Gelenks operiert werden muss.

Der Unbekannte lief nach der Tat davon. Er ist etwa 160 bis 170 cm groß und schlank. Sein blondes Haar hat einen roten Stich und war zur Tatzeit in der Mitte zu einem so genannten Igelkamm gegelt. Besonders auffällig war ein gelbes T-Shirt, das er trug. Er war in Begleitung eines zweiten Mannes, von dem der Geschädigten ein hämisches Lachen in Erinnerung geblieben ist.

Wer Angaben zu der gesuchten Person machen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle der Polizei unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu melden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: