Polizei Düren

POL-DN: Fahrerin wurde plötzlich schwarz vor Augen

Düren (ots) - Reichlich Blechschäden gab es am Dienstagnachmittag im Stadtteil Gürzenich, nachdem eine betagte Autofahrerin aufgrund von plötzlich auftretenden Kreislaufschwierigkeiten in geparkte Fahrzeuge gefahren war.

Um 17.50 Uhr befuhr eine 79 Jahre alte Dürenerin mit ihrem Pkw die Valencienner Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts. Als ihr, wie sie später den aufnehmenden Beamten mitteilte, urplötzlich schwarz vor Augen wurde, verlor sie vollständig die Kontrolle über ihren Wagen, der daraufhin wie führerlos über die Gegenfahrbahn hinweg auf die am dortigen Fahrbahnrand abgestellten Fahrzeuge zu rollte. Zunächst streifte der Wagen der Seniorin einen geparkten Pkw am hinteren Kotflügel, prallte dann gegen ein dahinter abgestelltes Motorrad, um dann frontal gegen ein weiteres geparktes Auto zu stoßen. Durch die Wucht des Frontalaufpralls wurden auch noch zwei weitere dahinter geparkte Pkw deutlich mit beschädigt.

Die 79-Jährige hatte bei dem Unfall glücklicherweise keine schwer wiegenden Verletzungen erlitten. Ein RTW transportierte die Dame in ein Krankenhaus. Sie konnte nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen werden. Ihr Auto, das Krad und ein weiterer Pkw waren wegen der Schwere der Beschädigungen nicht mehr fahrbereit. Insgesamt wird der entstandene Sachschaden auf mehr als 20.000 Euro geschätzt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: