Polizei Düren

POL-DN: Wohnmobil landete im Straßengraben

Aldenhoven (ots) - Am frühen Sonntagmorgen war auf der Landesstraße 228 ein Wohnmobil in den Straßengraben geraten. Dabei wurde jedoch offensichtlich niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird allerdings auf etwas mehr als 3.000 Euro geschätzt.

Ein unbeteiligter Pkw-Fahrer hatte gegen 06.20 Uhr einen Mann aus der Beifahrertür des im Graben liegenden Caravans klettern sehen und die Polizei gerufen. Bei deren Eintreffen lag das Fahrzeug halb auf der Seite gegen den Metallzaun eines Kieswerks gelehnt im Straßengraben. Sein Fahrer hatte sich zwischenzeitlich von der Unfallstelle entfernt.

Der 56 Jahre alte Halter des Wagens konnte wenig später in einem Gebüsch in der Einfahrt zum Kieswerk angetroffen werden. Er behauptete, in Fahrtrichtung Aldenhoven unterwegs gewesen zu sein, als er zwei ihm entgegen kommenden Fahrzeugen hatte ausweichen müssen. Er habe sein Lenkrad nach links gerissen und sei so mit seinem Wagen links von der Straße gekommen und dann entgegengesetzt seiner Fahrtrichtung im Seitengraben liegen geblieben. Entsprechende objektive Unfallspuren konnten die eingesetzten Beamten jedoch nicht ausfindig machen.

Die Beamten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft der 56-Jährigen fest. Der daraufhin durchgeführte Alcotest erbrachte ein Ergebnis von 1,52 Promille. Daraufhin mussten ihm auf der Polizeiwache Jülich zwei Blutproben entnommen und sein Führerschein sichergestellt werden. Sein Wohnmobil wurde auf eigenen Wunsch von der Unfallstelle abtransportiert.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: