Polizei Düren

POL-DN: Jagdkanzeln mutwillig beschädigt

Hürtgenwald (ots) - Bereits seit längerem werden in der Feldgemarkung von Kleinhau jagdlich genutzte Hochsitze durch Unbekannte zerstört. Der geschädigte Jagdpächter lobt jetzt eine Belohnung aus.

Am Mittwochmittag erstattete der durch die Sachbeschädigungen betroffene Jagdausübungsberechtigte aus Hürtgenwald Anzeige bei der Polizei. Demnach waren bereits zuletzt vor etwa sechs Wochen zwei Ansitze im Bereich "Auf der Hardt" stark beschädigt worden. Nachdem diese dann repariert worden waren, musste er feststellen, dass in der Zeit zwischen Montag und Mittwoch erneut drei der Hochstände aufgebrochen und beschädigt wurden. Die Schlösser und Scheiben waren vermutlich mit einem Hammer zerschlagen worden. Bretter und Sitzmöbel wurden heraus gerissen und Brüstungen beschädigt.

Um Hinweise auf den oder die unbekannten Täter zu erlangen, hat der Geschädigte jetzt eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur beweissicheren Ermittlung von Tatverdächtigen führen. Sachdienliche Mitteilungen werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: