Polizei Düren

POL-DN: Sommerlicher Leichtsinn

Düren (ots) - Mit den Außentemperaturen steigt offenbar auch die Risikobereitschaft der motorisierten Zweiradfahrer, was den fahrlässigen Umgang mit Schutzbekleidung angeht. Bei einem Unfall in Badeshorts und T-Shirt sind großflächige Schürfwunden vorprogrammiert.

So geschehen am Donnerstagnachmittag in der Innenstadt. Gegen 14.20 Uhr hatte ein 19 Jahre alter Kraftradfahrer aus Düren auf der Neuen Jülicher Straße nicht ausreichend auf den Verkehr geachtet und war auf einen verkehrsbedingt wartenden Pkw vor ihm aufgefahren. Während an dem Wagen des 24-jährigen Kreuzauers kein Schaden entstand, war der junge Dürener zu Fall gekommen. An seinem Krad entstand ein Sachschaden in geschätzter Höhe von 2.000 Euro. Da der 19-Jährige beim Sturz in kurzen Hosen mit nackter Haut über den Asphalt gerutscht war, erlitt er jedoch Schürfwunden, die ihn sicher weit über die erfolgte ambulante Behandlung hinaus plagen werden.

Die Polizei empfiehlt: Auch wenn die Sonne scheint - Kraftradfahrer sollten immer auf Nummer sicher gehen und niemals an guter Schutzkleidung sparen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: