Polizei Düren

POL-DN: Verkehrsverstöße vor den Augen der Zivilstreife

Jülich (ots) - "Dumm gelaufen" ist es am Dienstagmorgen für einen 30 Jahre alten Mann aus Aachen. Die von ihm begangenen Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung tätigte er ausgerechnet vor den Augen einer Zivilstreife der Polizei. Bei der Kontrolle stellte sich dann noch ein weiteres Fehlverhalten heraus.

Gegen 11.00 Uhr stand der Aachener mit dem von ihm geführten Mietwagen verbotswidrig auf Gehweg und Fahrbahn vor einem Einkaufsmarkt in der "Große Rurstraße". Dies zog bereits dass Interesse einer Zivilstreife auf sich, die zu diesem Zeitpunkt dort unterwegs war.

Beim Anfahren hätte der Aachener dann beinahe just mit diesem Zivilfahrzeug der Polizei einen Unfall verursacht, da er unerwartet und ohne sich um den fließenden Verkehr zu kümmern, auf die Fahrbahn fuhr. Bei der anschließenden Nachfahrt bemerkte die nachfolgende Zivilstreife dann noch, dass der 30-Jährige das Rotlicht an der Kreuzung "Große Rurstraße/Ellbachstraße/An der Vogelstange" nicht beachtete.

Es folgte die polizeiliche Kontrolle, bei der sich herausstellte, dass der Fahrzeugführer nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis verfügt. Den Mietwagen hatte der Mann, den nun eine Strafanzeige erwartet, über einen Familienangehörigen angemietet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: