Polizei Düren

POL-DN: Diebesgut lag in der Rur

Düren (ots) - Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei auf eine Fundsache in Höhe der Rurbrücke zwischen den Stadtteilen Mariaweiler und Birkesdorf aufmerksam gemacht. Da die verdächtigen Gegenstände im Wasser lagen, wurde das THW zur deren Bergung um Amtshilfe gebeten.

Die entsandte Funkstreifenwagenbesatzung traf den Finder gegen 15.30 Uhr auf der Brücke über die Rur an. Ihm waren im Flussbett einige Schmuckstücke aufgefallen, als er von oben in das Wasser geschaut hatte. Bei der genauen Überprüfung der Fundstelle fiel den Beamten auf, dass in der Nähe des Ufers auch noch ein Handy im Flussbett lag. Außerdem fand man auch noch einen Tresor und eine Geldkassette auf.

Die angeforderte THW-Einheit des Ortsverbandes Düren holte insgesamt 55 Schmuckstücke aus dem fließenden Gewässer. Dazu gehörten Ketten, Armbänder, Uhren, Ringe, Ohrringe, Broschen und auch Manschettenknöpfe. Die Auswertung der aufgefundenen Gegenstände, insbesondere zu deren Herkunft, dauert derzeit an. Die mit den Ermittlungen betraute Dienststelle geht aber davon aus, dass sie aus Eigentumsdelikten stammen müssen.

Wer Hinweise zu den Eigentümern der Fundgegenstände oder deren Verbringung in die Rur machen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu melden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: