Polizei Düren

POL-DN: Handtaschenraub

Düren (ots) - Am Montagabend hat ein derzeit nicht bekannter Täter eine Dürener Geschäftsfrau auf dem Heimweg überfallen und die von ihr mitgeführten Tageseinnahmen geraubt.

Um 19.00 Uhr wurde die 38 Jahre alte Dürenerin auf der Arnoldsweilerstraße überraschend von einem Mann angegangen, der ihr einen Reizstoff ins Gesicht sprühte. Er nutzte dann die Wehrlosigkeit der Frau aus, um ihr die Handtasche mit dem Geld zu entreißen. Anschließend rannte er mit der Tatbeute in Richtung Bücklersstraße davon.

Die durch den Sprühstoff leicht verletzte Geschädigte benötigte nach einer Augenspülung keine weitere ärztliche Hilfe. Der Unbekannte, der die Frau offenbar vor dem Raub bereits beobachtet hatte, war ihr an der Einmündung zur Bücklersstraße bereits kurz vor der Tat aufgefallen.

Das Alter des südländisch erscheinenden Mannes schätzt sie auf 25 bis 30 Jahre. Der etwa 170 cm große und dickliche Täter hat schwarze, kurze Haare und sprach gebrochenes Deutsch. Er war auffällig bekleidet mit einem blauen Jogginganzug mit vermutlich drei weißen Streifen auf den Ärmeln.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: