Polizei Düren

POL-DN: Endstation Burgauer Allee

Düren (ots) - Ein waghalsiges Überholmanöver sorgte am Samstagvormittag für einen Unfall, bei dem hoher Sachschaden entstand und der Verursacher selbst verletzt wurde.

Kurz vor 12.00 Uhr hatte in der Dechant-Bohnekamp-Straße ein 30 Jahre alter Autofahrer aus Frankreich einen in Richtung Zülpicher Straße vor ihm fahrenden Pkw eines 50-jährigen Kreuzauers überholen wollen. Als allerdings in Höhe der Einmündung zur Burgauer Allee Gegenverkehr nahte, musste der Franzose zur Verhinderung einer Frontalkollision nach rechts zurück lenken. Dabei stieß er dann gegen den Pkw des Kreuzauers, kam ins Schleudern und prallte schließlich auch noch gegen einen geparkten Wagen eines Düreners. Es entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von 15.000 Euro.

Durch umher fliegende Splitter von zerstörtem Autofensterglas erlitt der 30-Jährige eine leichte Handverletzung. Als Rechtfertigung für seine von Zeugen als riskant beschriebene Fahrweise führte er an, dass er mit seiner Familie wegen eines Notfalles auf dem Weg ins Krankenhaus gewesen sei. Die vor Ort tätigen Beamten riefen für das mit im Fahrzeug transportierte zwei Jahre alte Kind des Franzosen diesbezüglich dann einen RTW hinzu, der das Mädchen zur Untersuchung ins Krankenhaus brachte.

Der Vater musste vor Ort eine Sicherheitsleistung bezahlen. Die Ermittlungen dauern an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: