Polizei Düren

POL-DN: Polizei sucht Unfallzeugen

Düren (ots) - Am frühen Sonntagmorgen verursachte der Fahrer eines blauen Mitsubishi Space Wagon am Rande der so genannten Automeile einen Verkehrsunfall mit einem geschätzten Gesamtschaden in Höhe von mehr als 70.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort.

Anhand der Unfallspuren und der Zeugenaussagen konnten die eingesetzten Polizeibeamten bisher ermitteln, dass das Unfallfahrzeug gegen 04.35 Uhr die Nikolaus-Otto-Straße aus Richtung Felix-Wankel-Straße kommend querte und über den dortigen Bordstein fuhr. Dadurch verlor das Auto den Kontakt zur Fahrbahn. Das Fahrzeug durchbrach anschließend die Zaunanlage eines angrenzenden Firmengeländes und rammte dort zwei dort abgestellte neuwertige Pkw. Diese wurden dabei total beschädigt. Nach Auskunft des Sicherheitsdienstes, soll der Unfallwagen zuvor mit drei männlichen Personen besetzt gewesen sein. Diese entfernten sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Der Fahrzeughalter konnte später in Düren bei Bekannten angetroffen werden. Da ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest einen AAK-Wert von 1,0 Promille ergab und weitere Indizien dafür vorlagen, dass er den Kraftwagen zur Tatzeit geführt hatte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Das Unfallfahrzeug und der Führerschein des 27-jährigen Mannes aus Aachen wurden sichergestellt.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: