Polizei Düren

POL-DN: Großer Blechschaden

Inden (ots) - Mit einem geschätzten Sachschaden in Höhe von etwa 17.000 Euro endete am Mittwochmorgen die Fahrt zweier Autofahrer auf der Ortsumgehung von Inden. Da beide Unfallfahrzeuge auch nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden.

Ein 55 Jahre alter Mann aus Düren befuhr gegen 06.40 Uhr mit seinem Lkw die Merödgener Straße aus Richtung Lucherberg kommend in Fahrtrichtung Inden. Hinter ihm befand sich ein 33-jähriger Jülicher mit seinem Pkw in gleicher Fahrtrichtung. Als der Lkw-Fahrer kurz vor der Ortschaft Inden die abknickende Vorfahrt nach rechts benutzen wollte, musste er aufgrund der dortigen Fahrbahnenge sein Fahrzeug abbremsen, um einem entgegen kommenden 39 Jahre alten Mann aus Inden mit seinem Auto das Durchfahren der Engstelle zu gewähren. Das Anhalten des Lkw wollte der dahinter befindliche Jülicher seinerseits jedoch ausnutzen, um an dem Transporter über die Gegenfahrbahn vorbei zu fahren, weil er an der Kreuzung geradeaus weiterfahren wollte. Dabei wurde er dann von dem vorfahrtberechtigten Fahrzeug des 39-Jährigen überrascht, das sich mittlerweile bereits im Kreuzungsbereich befand. Beide Personenwagen stießen schließlich frontal zusammen.

Während der 33-Jährige bei der Kollision unverletzt blieb, klagte der Indener über Schmerzen im linken Handgelenk. Deswegen wollte er sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: