Polizei Düren

POL-DN: (Hürtgenwald) Bezirksbeamter als Höhlenforscher

Düren (ots) - 000407 -7- (Hürtgenwald) Bezirksbeamter als Höhlenforscher Hürtgenwald - Ein Jagdaufseher machte Ende März auf einem Acker in der Nähe von Großhau eine seltsame Entdeckung. Auf dem Acker klaffte ein rechteckiges, ca.3 m tiefes Loch, dessen Wände nach ihrer Struktur abgestochen wurden. Über die Gefahrenstelle informierte er das Ordnungsamt der Gemeinde. Von dort wurde der Bezirksbeamte der Polizei für die Gemeinde eingeschaltet. Da es keine logische Erklärung für dieses Phänomen gab, stellte dieser umfangreiche Ermittlungen an. So konnte er bei einem 70-jährigen Landwirt, der früher die Parzelle bearbeitet hat herausfinden, dass es vor ca. 50 Jahren einige dieser Löscher dort gegeben hatte, die er verfüllte. Damals habe man diese Löscher auf ein Stollensystem zurückgeführt. Der Ortsvorsteher konnte sich noch erinnern, dass sein Vater früher dort in der Nähe «Eisenstein» für Dürener Betriebe abgebaut hatte. Da die Ursachenforschung nach der Entstehung des Loches tief in die Historie zu führen schien, wurde die Gefahrenstelle zunächst abgesichert und der gemeindliche Geschichtsverein in die weiteren «Ermittlungen» eingeschaltet. Dort traf der Bezirksbeamte auf einen ehemaligen Bergbauingenieur - von Beruf und geschichtlichem Interesse her der ideale Partner für die weiteren «Forschungen». Das endgültige Ergebnis steht noch aus.(Roderburg) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: