Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Überfall auf Tankstelle ist aufgeklärt - Täter sitzen in Untersuchungshaft -

Düren (ots) - 000407 -6- (Düren) Überfall auf Tankstelle ist aufgeklärt - Täter sitzen in Untersuchungshaft - Ursprungsmeldung: 000405 -1- (Düren) Tankstelle überfallen Düren - In der Nacht zu Mittwoch, gegen 02.20 Uhr, betraten zwei unbekannte Täter den Verkaufraum einer Tankstelle der Euskirchener Straße. Der kleinere der beiden Täter zog aus einer mitgeführten Plastiktüte eine silberfarbene Pistole, richtete diese auf den 32-jährigen Kassierer und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Nachdem diesem Täter Bargeld übergeben wurde, verließen beide den Verkaufsraum und flüchteten zu Fuß in Richtung Straße «Am Krausberg». Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Die Täter werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: ca. 17-20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, Brillenträger, schlank, trug dunkle Wollmütze, Jacke und Pullover mit hellem Kragen 2. Täter: ca. 17-20 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schmale Statur und Gesicht, trug weiße Wollmütze, dunkle Jacke mit hellem Reißverschluss und hellem Kragen, eventuell Oberlippenbart. Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei unter Rufnummer (0 24 21) 949-245 erbeten.(Weiß) Nachtrag: Düren - Nach der Veröffentlichung des Fahndungsfotos am Donnerstagmorgen in den Tageszeitungen gingen bei der Polizei entscheidende Täterhinweise aus der Bevölkerung ein. Am Mittag bereits konnten die beiden 18 und 19 Jahre alten Täter aus Düren in der elterlichen Wohnung vorläufig festgenommen werden. In den Vernehmungen gestanden sie den Überfall. Die Polizei konnte die Tatkleidung und die Tatwaffe sicherstellen. Bei der Tatwaffe handelt es sich um eine Gaspistole. Als Motiv für den Überfall gaben sie die Schuldensituation eines der beiden Täter an. Beide wurden am Freitagmorgen auf Antrag der StA Aachen in Düren dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und Untersuchungshaft anordnete. Polizei: Der Erfolg ist dem nachahmenswerten Zusammenwirken der Bürger und der Medien mit der Polizei zu verdanken. (Roderburg) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: