Polizei Düren

POL-DN: Rentnerin ausgetrickst

Düren (ots) - Seit Samstagmittag fahndet die Polizei nach zwei südländisch aussehenden jungen Frauen mit langen Haaren. Diese stehen im Tatverdacht, einer 73-jährigen Dürenerin am Kaiserplatz zwei Geldbörsen entwendet zu haben.

Gegen 13.15 Uhr wurde die Geschädigte von einer der Gesuchten beim Einsteigen in einen Bus behindert. Während das Opfer die junge Frau bat, die Bustür nicht weiter zu blockieren, drängte sich die Mittäterin eng an die Pensionärin heran und nutzte dabei die Gelegenheit, aus deren Handtasche zwei Geldbörsen mit Bargeld und diversen Papieren zu entwenden. Anschließend verließen beide Tatverdächtige fluchtartig den Kaiserplatz. Da die Dame den Diebstahl jedoch sofort bemerkte, lief sie den Täterinnen hinterher. Zunächst konnte sie auch eine von ihnen am Handgelenk festhalten. Schließlich schaffte es die Jüngere jedoch, sich aus dem Griff zu befreien und die Flucht fortzusetzen.

Beide Täterinnen sind etwa 18 Jahre alt und etwa 160 cm groß. Sie haben dunkles, langes Haar und waren auch dunkel gekleidet.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: