Polizei Düren

POL-DN: Mit Ablenkungstrick betrogen

Düren (ots) - Zwei derzeit unbekannte Frauen haben am Donnerstagnachmittag einen Dürener Senior in dessen Wohnung bestohlen. Dabei traten die jetzt durch die Polizei gesuchten Täterinnen mit einem alten Trick auf.

Gegen 16.00 Uhr klingelte es an der Wohnung eines 78-Jährigen in der Blücherstraße. Eine Unbekannte stand vor ihm an der Tür und bat ihn um einen Briefumschlag. Damit wolle sie, so die Frau, einer weiteren Hausmitbewohnerin, die aber gerade nicht daheim sei, eine Nachricht zukommen lassen. Der arglose Rentner bat sie daraufhin in seine Erdgeschosswohnung und suchte hilfsbereit ein Kuvert heraus. Währenddessen hatte plötzlich auch eine zweite Frau seine Räume betreten. Während die erste Unbekannte den Mann in ein Gespräch verwickelte und zwischenzeitlich noch nach einem Glas Wasser fragte, nutzte die andere die Situation zum Durchsuchen der Wohnräume nach Diebesgut. Als der 78-Jährige misstrauisch wurde und die Personen bat zu gehen, war es längst zu spät. Bei einer Nachschau musste der Dürener feststellen, dass ihm ein geringer Geldbetrag, sein Sparbuch und eine EC-Karte gestohlen worden waren.

Beide Diebinnen werden als etwa 30 Jahre alte Frauen mit einer Körpergröße von etwa 1,55 bis 1,60 Meter beschrieben. Eine hat ein südländisches Erscheinungsbild, braune, mittellange Haare und war bekleidet mit einer gelben Bluse, braunem Rock und brauner Jacke sowie einem großen Ohrring. Die andere hat blondes, mittellanges Haar und trug eine weiße Bluse, einen karierten Rock sowie eine karierte Jacke.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: