Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher waren am Wochenende aktiv

Kreis Düren (ots) - Am Wochenende nahm die Polizei insgesamt fünf Anzeigen wegen Einbruchdiebstahl auf. In zwei Fällen konnten die Täter gestellt werden.

Nachdem Ganoven in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Doppelschließzylinder und zwei Bügelschlösser der Eingangstür eines Kiosks in Düren in der Frankenstraße entfernt hatten, entwendeten sie aus dem Verkaufsraum Zigaretten, Spirituosen und Bargeld. Danach entfernten sie sich in unbekannte Richtung.

Im gleichen Tatzeitraum hebelten bislang unbekannte Personen die Eingangstür und einen im Gastraum aufgestellten Geldspielautomaten eines Imbisses an der Dürener Straße in Gey auf. Daraus entwendeten sie das Bargeld. Des weiteren eigneten sie sich alkoholische Getränke an und flüchteten mit ihrer Beute.

Eine neben der Hintertür befindliche Fensterscheibe des Merkener Jugendheims in der Paulstraße wurde am frühen Sonntagmorgen von noch nicht bekannten Dieben eingeschlagen. Entwendet wurde ein zu einer Musikanlage gehörender Computer.

In vorgenannten Fällen bittet die Kreispolizeibehörde Düren um sachdienliche Hinweise an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425.

In Aldenhoven konnte ein aufmerksamer Zeuge am Sonntag, um 12.20 Uhr, drei Jugendliche im Alter von 11, 13 und 16 Jahren nach einem Einbruch in einen Getränkemarkt an der Industriestraße stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Sie hatten Getränke im Wert von wenigen Euro gestohlen. Die Polizei übergab die jungen Diebe an die Erziehungsberechtigten.

Ebenso konnten bereits am Samstag, gegen 18.30 Uhr, drei 11, 13 und 18 Jahre alte Dürener nach einem Einbruch in einen Kiosk in Düren an der Straße "Grüngürtel" von Polizeibeamten gestellt werden. Sie wurden von einem Zeugen beim Hochschieben einer Rolllade beobachtet. Sie griffen durch ein schon seit längerem beschädigtes Fenster und entwendeten einen Getränkekarton. Der Elfjährige war in die Lagerräume eingestiegen, um sich eine Dose Cola anzueignen. Auch in diesem Fall wurden die Erziehungsberechtigten sofort über die Verfehlungen ihrer Sprösslinge in Kenntnis gesetzt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: