Polizei Düren

POL-DN: Zweiradfahrer kamen zu Fall

Düren (ots) - Am Dienstagnachmittag kam es im Stadtbereich zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen insgesamt zwei Personen verletzt wurde. Es entstand dabei ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 9.000 Euro.

Gegen 15.00 Uhr befuhr ein 15 Jahre alter Mofafahrer aus Düren mit seinem Fahrzeug die Kreuzstraße in Richtung Arnoldsweilerstraße. Bei seinem Vorhaben, nach links in die Arnoldsweiler Straße abzubiegen, übersah er einen 49 Jahre alten Pkw-Fahrer aus Kreuzau, der mit seinem Auto aus der Lagerstraße gefahren kam und zeitgleich mit dem 15-Jährigen den Kreuzungsbereich passieren wollte, um geradeaus in die Kreuzstraße zu fahren. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander. Dabei stürzte der Jugendliche und musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zu einen weiteren Verkehrsunfall kam es gegen 17.40 Uhr auf einem Parkplatz eines Kaufhauses am Heerweg. Sowohl einer 39 Jahre alten Autofahrerin aus Düren als auch einem 18-jährigen Mopedfahrer aus Jülich war durch ein parkendes Fahrzeug die Sicht versperrt. So kam es zu einer Kollision im Kreuzungsbereich der Zufahrten zu den Parkplatzflächen. Dabei brach sich der Schüler einen Arm. Er wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik eingeliefert. Das Fahrzeug der Frau wurde bei dem Aufprall so heftig deformiert, dass der Schaden daran alleine auf 5.000 Euro geschätzt wird.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: