Polizei Düren

POL-DN: Anna-Streifen mussten einschreiten

Düren (ots) - Eine handfeste Eifersuchtsszene führte am vorgerückten Sonntagabend auf dem Annakirmesplatz zu einem Polizeieinsatz, an dessen Ende ein Strafverfahren gegen den Aggressor eingeleitet wurde.

Es war bereits kurz nach Mitternacht, als die Anna-Streifen der Polizei zu einer Schlägerei in den "Dürener Treff" gerufen wurden. Die dortigen Bediensteten hatten alle Mühe, einen 29 Jahre alten Dürener zu beruhigen, der bereits kräftig ausgeteilt hatte. Die Polizeibeamten mussten den aufgebrachten Mann schließlich sogar fesseln und zur Dienststelle mitnehmen. Wie in der nun gegen ihn vorgelegten Strafanzeige protokolliert ist, hatte er zunächst erfahren, dass seine frühere Lebensgefährtin mit einem neuen Begleiter einen Kirmesbummel machte. Als er die Beiden dann in der Menge ausgemacht hatte, rastete er aus. Er schlug nicht nur dem neuen Freund, einem 20-jährigen Dürener, seine Faust ins Gesicht und das Knie in die Rippen, sondern attackierte auch die 24 Jahre alte Verflossene.

Die beiden Geschädigten wurden vor Ort ambulant durch den Rettungsdienst behandelt. Für den 29-Jährigen wurde jedoch der stationäre Aufenthalt im Polizeigewahrsam angeordnet. Darüber hinaus erhielt er ein polizeiliches Kirmes-Verbot für die Gesamtdauer der noch anstehenden Veranstaltungswoche.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: