Polizei Düren

POL-DN: Viertes Unfallopfer verstorben

Niederzier (ots) - Nach dem folgenschweren Verkehrsunfall am vergangenen Dienstag auf der Bundesstraße 56 (s. Pressemeldung vom 15. Juli 2008) ist jetzt auch der 13 Jahre alte Schüler aus Düren seinen Verletzungen erlegen. Er starb am späten Samstagabend in einer Aachener Klinik.

Am Dienstagvormittag war es zu einem Frontalzusammenstoß auf der B 56 zwischen einem Pkw und einem Lkw gekommen. In dem mit fünf Personen besetzten Personenwagen verstarben noch an der Unfallstelle der 59 Jahre alte Fahrer aus Düren sowie seine fünf und sechs Jahre alten Enkelkinder. Zwei 10 und 13 Jahre alte Jungen überlebten die Kollision. Während der 13-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Aachen transportiert werden musste, konnte der 10-Jährige in Düren in stationäre Behandlung gebracht werden.

Wieso es zu dem Verkehrsunfall kommen konnte, ist weiterhin unklar. Die zwischenzeitlich durchgeführte Obduktion des Fahrers hat dafür keine eindeutigen Hinweise erbracht. Bei ihm wurden keine gesundheitlichen Hintergründe festgestellt.

Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an. Insbesondere wird nach wie vor nach Unfallzeugen gesucht. Wer dafür in Frage kommt, wird nochmals dringend gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefonnummer 0 24 21/949-2425 in Verbindung zu setzen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: