Polizei Düren

POL-DN: Rotlicht missachtet

Nörvenich (ots) - Drei verletzte Personen und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmittag auf der Kreuzung B 477/Bahnhofstraße ereignet hat. Zwei Verletzte mussten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Kurz nach 13.00 Uhr fuhr ein 46-jähriger Mann aus Pulheim mit seinem Pkw über die B 477 aus Richtung Zülpich kommend nach eigenen Angaben bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich ein. Dort stieß er mit der Fahrzeugfront ungebremst in die linke Fahrzeugseite des Wagens einer 57 Jahre alten Frau aus Nörvenich, die offenbar aus der Bahnhofstraße gekommen war und die Kreuzung möglicherweise geradeaus überqueren wollte. Durch den seitlichen Aufprall schleuderte ihr Auto über eine Verkehrsinsel und blieb anschließend in der Böschung unmittelbar neben der Fahrbahn stehen. Während ihre 26-jährige Beifahrerin vermutlich selbstständig den Pkw verlassen konnte, wurde die Autofahrerin darin leicht eingeklemmt. Sie konnte jedoch ohne weitere Hilfsmittel durch Feuerwehrleute und den Rettungsdienst befreit werden.

Zur Versorgung der Verletzten wurden an der Unfallstelle ein Rettungshubschrauber und mehrere Notärzte eingesetzt. Mit Rettungswagen wurden die beiden Frauen zur stationären und der Pulheimer zur ambulanten medizinischen Versorgung Krankenhäusern zugeführt.

Beide Unfallfahrzeuge mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Bis zur Räumung der Unfallstelle war die Landstraße in Fahrtrichtung Eschweiler über Feld gesperrt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bislang nicht eindeutig geklärt werden, welches der beiden Fahrzeuge bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren ist. Daher dauern die Ermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariats an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: