Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Die Polizei hatte einen lebhaften Jahreswechsel

    Bad Segeberg (ots) - Die Polizei im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Bad Segeberg (Landkreise Segeberg und Pinneberg) konnte sich über Langeweile zum Jahreswechsel nicht beschweren.

    Allein nach Mitternacht mussten die Beamtinnen und Beamten insgesamt zu 209 Einsätzen ausrücken. Der Einsatzschwerpunkt lag dabei im Landkreis Pinneberg mit 120 Einsätzen.

    Neben den üblichen Körperverletzungen und Sachbeschädigungen wurden auch mehrere Personen durch das Hantieren mit Silvesterknallkörpern verletzt.

    Polizei und Feuerwehren mussten zu mehreren kleineren und größeren Bränden ausrücken, wobei die Brandursachen noch nicht geklärt sind. Am heftigsten hat es wohl die Bewohner eines Reihenhauses in Rellingen, Hempbergstraße, getroffen. Dort kam es am frühen Neujahrsmorgen gegen 00.30 Uhr zu einer Explosion im Kellerbereich. Eine Person wurde durch Rauchgaseinwirkung leicht verletzt. Schadenshöhe und -ursache sind noch ungeklärt. Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Zu den einzelnen Ereignissen wird in gesonderten nachfolgenden OTS-Meldungen berichtet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 2010
Fax: 04551-884 2019

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: