Polizei Düren

POL-DN: Flucht mit dem Geschenk für die Freundin

Düren (ots) - Ein junger Mann missachtete am späten Montagabend die Anhaltezeichen eines Funkstreifenwagens. Auf der Flucht vor der Polizei verursachte er im Stadtteil Derichsweiler einen Verkehrsunfall.

Nachdem der 24-jährige Fahrer aus Düren gegen 23.40 Uhr von einem Wirtschaftsweg auf die Kreisstraße 27 zwischen den Ortslagen Schlich und Derichsweiler eingebogen war und dabei einen Fahrfehler begangen hatte, wollten die zufällig dort vorbei kommenden Beamten ihn deswegen einer Kontrolle unterziehen. Da ihm klar war, dass sich dabei einige Verfehlungen heraus stellen würden, beschleunigte er sein Fahrzeug und versuchte sich so der Überprüfung zu entziehen. Die Ortschaft Derichsweiler durchfuhr er mit mehr als 120 km/h. Dabei touchierte er in der Verlängerung der Agathastraße eine Hauswand, wobei leichter Sachschaden entstand. Anschließend parkte er das Auto in einer Seitenstraße ab.

Die Ordnungshüter, die die Verfolgungsfahrt zwischenzeitlich längst abgebrochen hatten, um eine Eigen- und Fremdgefährdung auszuschließen, hatten sich jedoch vielmehr um Verstärkung bemüht. Es gelang ihnen schon bald mit Hilfe von herbei geeilten Kollegen, den flüchtigen 24-Jährigen auf der Dampfmühlenstraße zu stellen. Nun räumte er freimütig ein, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem war sein fahrbarer Untersatz weder zugelassen noch versichert. Den Polizisten gegenüber gab er an, dass er den Wagen seiner Freundin schenken wolle, die bald ihr Ausbildung beenden werde.

Außer der Suche nach einem neuen Geschenk muss er sich jetzt auch in einem gegen ihn gerichteten Strafverfahren verantworten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: