Polizei Düren

POL-DN: Zweiradfahrerinnen erlitten Verletzungen

Kreuzau/Vettweiß (ots) - Am Sonntagnachmittag waren es gleich drei Frauen, die nach Zusammenstößen oder Stürzen zur ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Sie konnten von dort allerdings wieder nach Hause entlassen werden.

Gegen 12.30 Uhr stürzte eine 20-jährige Kleinkraftradfahrerin aus Vettweiß auf der Bundesstraße 477 in Höhe der Ortslage Müddersheim. Sie war dort in Fahrtrichtung Disternich unterwegs gewesen und hatte aus bisher unerklärlichen Gründen ihr Fahrzeug abgebremst. Beim Aufschlag auf die Fahrbahn zog sie sich eine Schulterverletzung sowie Prellungen und Schürfwunden an den Beinen zu.

Auf der K 28 zwischen Drove und Soller kam es gegen 16.20 Uhr zu dem zweiten Unfallereignis. Hier war es eine 32 Jahre alte Kradfahrerin, die auf die Fahrbahn stürzte und sich dabei ebenfalls Prellungen zuzog. Vorausgegangen war, dass eine 20-jährige Autofahrerin aus Berlin mit ihrem Fahrzeug nach rechts auf einen Wanderparkplatz abbiegen wollte. Deshalb hatte sie auch den entsprechenden Fahrtrichtungsanzeiger bestätigt. Plötzlich entschloss sie sich jedoch dazu, nach links abzubiegen, als die Kradfahrerin schon an ihr vorbeifahren wollte. Bei der anschließenden Kollision entstand auch ein geschätzter Sachschaden von etwa 4.500 Euro.

Eine 55 Jahre alte Niederziererin war gegen 18.40 Uhr die Dritte im Bunde, die mit einer Verletzung am Knie und am Handgelenk ambulant versorgt werden musste. Sie überquerte auf einem Fahrrad in Kreuzau in der Straße "Friedenau" die Rur auf der dortigen Brücke. Als sie sich bereits fast am Ende der Engstelle befand, fuhr ein Pkw in der Gegenrichtung ebenfalls auf die Brücke auf . Beim Ausweichen stieß die 55-Jährige mit einem Rad gegen die Bordsteinkante und kam zu Fall. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Gestürzte zu kümmern. Da sich jedoch ein aufmerksamer Unfallzeuge das Kennzeichen des Fahrzeuges notiert hatte, werden die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich des Unfallbeteiligten in Kürze erfolgreich abgeschlossen werden können.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: