Polizei Düren

POL-DN: Kradfahrer übersah Personenwagen

Nideggen (ots) - Am Donnerstagvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Abendener Straße / Jülicher Straße. Ein dabei leicht verletzter Motorradfahrer lehnte eine Behandlung im Rettungswagen ab, weil er sich später selbstständig in ärztliche Behandlung begeben wollte.

Der 55 Jahre alte Mann aus dem Stadtgebiet befuhr gegen 11.00 Uhr mit seinem Krad die L 11 aus Richtung Brück kommend und beabsichtigte, an der Kreuzung am Ortseingang von Nideggen von der Abendener Straße in die Jülicher Straße in Fahrtrichtung Düren abzubiegen. Dabei muss er einen ihm entgegen kommenden Pkw, der von einem 23-jährigen Nideggener gefahren wurde, übersehen haben, so dass es zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Der 55-Jährige wurde dabei von seinem Zweirad geschleudert und blieb zunächst verletzt auf der Fahrbahn liegen. Später klagte er über Schmerzen im linken Bein. Trotzdem wollte er an der Unfallstelle nicht medizinisch versorgt werden.

Da beide Kraftfahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, musste sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 7.000 Euro geschätzt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: