Polizei Düren

POL-DN: Bei Rotlicht in die Kreuzung eingefahren

Jülich (ots) - Eine schwer verletzte Autofahrerin und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Mittwochvormittag auf der "Kirchberger Kreuzung" ereignete. Die Frau musste nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 11.10 Uhr befuhr ein 59 Jahre alter Mann aus Erkelenz mit einem Kleintransporter die B 56 von Jülich in Fahrtrichtung Düren. Die Ampelanlage in Höhe der L 241 zeigte nach Angaben von Zeugen für ihn Rotlicht. Dieses missachtete er und er stieß im Kreuzungsbereich mit dem Wagen einer 66-jährigen Jülicherin zusammen, die auf der Landstraße von Kirchberg in Richtung Jülich unterwegs war.

Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde die 66-Jährige in ihrem Pkw eingeklemmt. Zur Rettung und Bergung der Person mussten durch Feuerwehrkräfte das Dach und die Fahrertür des total beschädigten Autos abgetrennt werden. Auch der Hund der Verletzten, der sich zum Unfallzeitpunkt mit im Fahrzeug befand, musste in tierärztliche Behandlung verbracht werden.

Während das Fahrzeug des Unfallverursachers fahrbereit blieb, musste der Pkw durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Durch die Feuerwehr Jülich wurde die Fahrbahn von ausgetretenen Betriebsstoffen gereinigt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: