Polizei Düren

POL-DN: Bewusstlos geschlagen und ausgeraubt

Düren (ots) - Ein 24 Jahre alter Mann aus Aachen wurde in der Nacht zum Sonntag verletzt in der Innenstadt aufgefunden. Seinen Angaben zufolge war er überfallen und beraubt worden.

Kurz vor 01.30 Uhr hatte ein Passant den 24-Jährigen in der Franziskanerstraße an der Marienkirche blutend aufgefunden. Der hinzu gerufene RTW transportierte den Verletzten, der schwere Kopfverletzungen erlitten hatte, zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Wie der Geschädigte mitteilte, hatte er sich nach einem Innenstadtbesuch gegen 01.15 Uhr auf den Fußweg zur Dürener Wohnung seiner Eltern gemacht. In Höhe der Kirche seien dann plötzlich zwei Unbekannte auf ihn zugekommen. Die Täter forderten vom Geschädigten die Herausgabe des Mobiltelefons und schlugen gemeinsam auf ihn ein. Infolge einiger Kopftreffer sei er zu Boden gegangen und habe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes bewusstlos dort gelegen. Gestohlen worden war ihm neben dem Handy auch die Geldbörse mit Bargeld und zahlreichen persönlichen Dokumenten.

Aufgrund des Verletzungsbildes beim Geschädigten sind die beiden Täter, die als schlanke, ausländische Jugendliche im Alter zwischen 18 und 20 Jahren beschrieben werden, offenbar mit ungehemmter Brutalität vorgegangen. Die Polizei bittet dringend um sachdienliche Zeugenhinweise an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: